header

br1Pfarrer Stefan Mai gestaltet am Sonntag, 15. August (Mariä Himmelfahrt) von 10.05 bis 10.35 Uhr im Radioprogramm Bayern 1 des Bayerischen Rundfunks die Katholische Morgenfeier 

Nach alter Tradition werden am Maria Himmelfahrtstag in Bayern die Würzweihbüschel gesegnet. In diese Büschel werden siebenerlei, neunerlei oder zwölferlei Heilkräuter hineingebunden. In Anspielung auf diese Tradition bindet Mai an diesem Tag einen bunten Strauß aus siebenerlei Himmelsgeschichten, die mit sommerlicher Leichtigkeit und existentieller Tiefe zum Nachdenken über unsere Himmelsvorstellungen anregen.

Personen die auf dem Bild zu sehen sind von links nach rechts:
Schlawine, Julius Kraiß, Linus Valentin Obergfell, Miley Termkolli, Pia Kneuer, Nina Döpfner, Max Engert, Amalia Schanz Die Bildrechte liegen bei: Carina Kneuer

 

Letzte Woche am Freitag hatte unsere Schlawine einen ganz tollen Termin mit einigen von den 21 Kommunionkindern aus Gerolzhofen.

Die Kommunionkinder haben ganz fleißig gesammelt und uns eine tolle Spende über 469 € übergeben.

Es hat großen Spaß mit Euch gemacht. Ihr seid toll ★

Wir möchten von ganzem Herzen Danke sagen 
Eure Klinikclowns Lachtränen Würzburg e.V.

 

Spendenaufruf_des_Bischof_für_die_Opfer_der_Flutkatastrophe.pdf

Gegen Vorbestellung bis 10.08.2021 bei Thea Kaiser, Tel. 015253914445 oder Renate Hermann, Tel. 09382/4659 können Würzweihbüschel erworben werden. Der Preis pro Würzweihbüschel beträgt 5,00 €.
Diese werden nach der Weihe in der Kirche ausgegeben! 

 

Lichtmess 1Lichtmess 2Lichtmess 3

Wir weisen darauf hin, dass ab sofort auch im Gottesdienst eine FFP2-Maske getragen werden muss. 

Entsprechend der aktuellen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 20. Januar sind ab sofort alle Teilnehmer an Gottesdiensten verpflichtet, ab dem vollendeten 15. Lebensjahr eine FFP2-Maske, ab dem vollendeten 6. Lebensjahr eine Alltagsmaske oder einfache medizinische Maske zu tragen. Dementsprechend sind die Ordner dazu verpflichtet, auf die Einhaltung dieser Maskenpflicht zu achten, d.h. sie dürfen Gottesdienstbesucher, die diese Maske nicht tragen, nicht zu den Gottesdiensten zulassen. Daher wird gebeten, diese Verschärfung der Vorschrift zu beachten und nur mit FFP2-Maske zum Gottesdienst zu erscheinen.
­