header

Bischof Dr. Franz Jung lädt alle Gläubigen ein, Ostern zuhause mitzufeiern
Liveübertragung auf TVMainfranken / Facebook / YouTube / Bibel TV

Palmsonntag: 10:00 - 11:00 Uhr 
Gründonnerstag: 19:00 - 20:00 Uhr
Karfreitag: 15:00 - 16:30 Uhr
Osternacht: 21:00 - 23:00 Uhr
Ostersonntag: 10:00 - 11:00 Uhr

Was geschieht in der Pfarreiengemeinschaft „St. Franziskus am Steigerwald“ in der Karwoche und an Ostern?

„Das war noch nie da“, hört man zur Zeit manchmal, „dass in der Karwoche und an Ostern alle großen Gottesdienste mit der gesamten Gemeinde nicht stattfinden können“. Oft taucht deshalb die Frage auf: „Was ist mit der Palmweihe, was ist mit der Weihe der Osterkerze?“

In der Pfarreiengemeinschaft St. Franziskus am Steigerwald ist folgendes vorgesehen:

Die Palmzweige werden am Palmsonntag gesegnet
In Gerolzhofen, Oberschwarzach, Frankenwinheim, Lülsfeld, Schallfeld und Brünnstadt kann jede/r seine Palmzweige - mit einem Namensschild versehen - am Samstag, den 4. April in die Kirche bringen. Diese werden am Palmsonntag früh gesegnet und können dann ab Mittag um 12.00 Uhr von den Familien wieder abgeholt werden.
In Frankenwinheim werden von einer Familie auch kleine Palmbuschen gebunden. Die gesegneten Zweige werden dann alten Menschen vor die Tür gelegt.

Zu den Kartagen und zur Osternacht wird jeweils ein Video mit Gedankenimpulsen von Pfarrer Stefan Mai aus Gerolzhofen veröffentlicht und kann am Gründonnerstag ab 18.00 Uhr, Karfreitag ab 15.00 Uhr und Karsamstag ab 20.00 Uhr auf der Internetseite der Mainpost Gerolzhofen, der Homepage „pg-st-franziskus.de“ unter Veröffentlichungen in der Presse und auf Facebook abgerufen werden. Während der Videoaufnahmen bleibt die Kirche geschlossen!

Die Osterkerzen der Pfarreien Gerolzhofen, Oberschwarzach, Frankenwinheim und Brünnstadt werden in einer kleinen Osterfeier gesegnet, die über Video auf den obengenannten Seiten am Karsamstag ab 20 Uhr abgerufen werden kann.

In Lülsfeld werden in der Osternacht die Osterkerzen von Lülsfeld und Schallfeld gesegnet. In allen Pfarrkirchen brennen die Osterkerzen am Ostersonntag den ganzen Tag und laden zu einem privaten Kirchenbesuch ein, mit der Bitte um Wahrung des Abstandes zueinander. Dabei kann auch das Osterlicht mit nach Hause genommen werden (bitte eigene Kerze mitbringen!).

Hinweis
Für das private Gebet oder das Gebet in den Familien finden Sie im Gotteslob unter der Nr. 702 eine Ölbergsandacht, unter der Nr. 683/684 einen Kreuzweg für Karfreitag und für die Ostertage einen österlichen Andachtsteil unter der Nr. 675/4

Pfarrer Stefan Mai

Der Firmtermin am 21.04.2020 wurde heute vom Bischöfl. Sekretariat abgesagt.
Sobald ein neuer Termin bekannt ist, teilen wir diesen umgehend mit.

 

Es liegen auch Opfertütchen in der Kirche aus. Ihre Spende können Sie in den Briefkasten (Pfarrbüro und Pfarrhaus) einwerfen.

Misereor-Kollekte.pdf

Plakat_Fastenkollekte_2020.pdf

Gemeinsam in Schallfeld beten

Hoffnungslicht_Beten_wir_gemeinsam.pdf

Damit wir in dieser Corona-Krise auch ohne gemeinsame Gottesdienste und Treffen untereinander verbunden bleiben, laden Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung ein, sich einer abendlichen Gebets-Aktion anzuschließen:
Jeden Abend, wenn um 18.30 Uhr die Friedensglocke auf dem Hörnlein geläutet wird, treten wir vor unsere Haustüren, auf den Balkon oder in den Garten, wenn möglich mit einer brennenden Kerze in der Hand. 
Beten wir zeitgleich ein 'Vater unser' und das Gebet von Pfarrer Mai zum hl. Sebastian zum Schutz vor dem Corona-Virus.

Stehen wir so für die Menschen in Not ein und leuchten wir einander Licht und Zuversicht entgegen.

 

 

Bittgebet vor dem Sebastians-Altar

Unsere Vorfahren haben den hl. Sebastian als Fürbitter in Zeiten der Not, der Seuchen und Pestepidemien angerufen. Vor seinem Bild sind auch wir heute versammelt.

Beten wir für alle Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind, für alle, die Angst haben vor einer Infektion, für alle, die sich nicht frei bewegen können, für die Ärztinnen und Pfleger, die sich um die Kranken kümmern, für die Forschenden, die nach Schutz und Heilmittel suchen, dass Gott unserer Welt in dieser Krise seinen Segen erhalte.

Allmächtiger Gott, du bist uns Zuflucht und Stärke,

viele Generationen vor uns haben dich als mächtig erfahren, als Helfer in allen Nöten.

Beschütze uns vor einer Erkrankung durch den Corona-Virus.

Gib uns Klugheit in der rechten Sorge um unsere Gesundheit,

frei von Ängstlichkeit als auch von Gleichgültigkeit.

Stärke unser Vertrauen.

Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind, tröste ihre Familien, gib den Verantwortlichen in den Regierungen Weisheit, den Ärzten, Krankenschwestern und Freiwilligen Energie und Kraft, den Verstorbenen das ewige Leben. Uns stärke im Glauben, dass du dich um jede und jeden von uns sorgst und dass unser Leben in deiner Hand geborgen ist.

Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

­